Geld nebenbei machen
Menu
Nebenjob

Geldanlagen mit Rendite - Streuung

 

Dr. Harry M. Markowitz - Nobelpreisträger 1990   

Dr. Markowitz erkannte: "Ein gutes Portfolio (.) ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren... Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermassen Chance und Absicherung unter einer Vielzahl von möglichen Entwicklungen bietet. Der Anleger sollte daher auf ein integriertes Portfolio hinarbeiten, das seinen individuellen Erfordernissen Rechnung trägt.'' 

(Harry M. Markowitz, Portfolio Selection 1959)

   

Die Arbeit des Dr. Harry Max Markowitz trug dem Bedürfnis Rechnung die Risiken von Geldanlagen überschaubar und kontrollierbar zu machen. Dr. Markowitz selber wußte zwei Dinge:

 

1. Es gibt keine völlig sicheren Geldanlagen mit dem für sinnvollen Vermögensaufbau notwendigem Ertrag!

 

2. Ohne Risiken kein Ertrag, d.h. die zwingend benötigte Rendite bleibt aus!

 

Die Kernaussage seiner Arbeit war: Ein gut gestreutes Portfolio anzulegen um keinesfalls auf Chancen verzichten zu müssen! Dr. Markowitz erkannte die dringende Notwendigkeit Chancen wahrnehmen zu müssen um überhaupt Vermögensaufbau sinnvoll realisieren zu können. Er bekam den Nobelpreis nicht für eine "Predigt" über "sichere Geldanlagen", sondern eher für seine Erkenntnis über die Notwendigkeit sich mit den Risiken bewußt auseinanderzusetzen gleichermaßen, wie auch mit den Chancen, um dann über eine sinnvolle Streuung die Risiken zu minimieren und die Chancen zu erhöhen. Die Auswirkungen der mit Sicherheit vermögensvernichtenden Konstante "Inflation" war ihm dabei allgegenwärtig bewußt.

 

Im laufe der Jahre haben wir viele Vertriebsgesellschaften kennen gelernt, welche auch eine Streuung der Geldanlagen beim Kunden vorsehen, und ständig Dr. Markowitz zitieren. Allerdings sehen viele dieser versicherungslastigen "Allfinanzunternehmen" meist eine Streuung zwischen Lebensversicherung, Riesterrente, Rüruprente, Bausparvertrag und Fondpolicen (Fondspolicen sind aufgrund von hohen Vertragskosten extrem renditeschwache Fondsanlagen) vor - alles Geldanlagen mit niedrigem Zins, hohe Kosten, hohe Inflationierung, und ohne Chance je einen signifikanten Ertrag zu erzielen. Wir können diese Art von "Portfolio Selection" sicherlich nicht gut heißen. Es ist fachlich schlichtweg falsch. Die Grundlagen für effektiven Vermögensaufbau richten sich nach dem Nobelpreisträger Dr. Markowitz, und nicht nach Versicherung und Co.!  Für freie Berater - nur freie Berater sind echte Vermögensberater - ist eine solch versicherungslastiges Portfolio einfach undenkbar - völlig gleichgültig der Meinung irgendwelcher versicherungslastigen Stiftungen mit teilweise zweifelhaftem Qualitätsprüfungsauftrag. Vermögensberatung, in der die Produkte Lebensversicherung, Riesterrente, Rüruprente, Bausparvertrag und Fondpolicen eine Rolle spielen, ist keine Vermögensberatung. Das ist der Wille dieser Gesellschaften! Vermögensberatung orientiert sich am Kaufkrafterhalt und der Kaufkraftvermehrung des Kundenvermögens. Was können wir uns heute noch für 10.000,-DM kaufen? Was damals? Was also haben diese Produkte ihren offensichtlich unglücklichen Inhabern gebracht? Hier wurde Vermögen vernichtet!  Möchte man das nicht, sollte man sich Dr. Markowitz verinnerlichen und aktiv nach Chancen suchen.

 

Wir bieten Ihnen den Einstieg in die Welt der Chancen mit VIP Produkten aus dem institutionellen Bereich. Investieren Sie dort, wo die Wohlhabenden und Reichen investieren. Orientieren Sie sich an den Erfolgreichen! Geld verschenkt man nicht! Man wirtschaftet vernünftig damit! Sagen Sie uns wieviel Ertrag sie benötigen, und wir zeigen Ihnen wie Ihr Wunsch vernünftig realisiert werden kann.

 

Ob Kleinanleger, institutioneller Anleger, Vermögensverwaltung oder Steuerberater - wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen!  Bitte melden Sie sich  hier  an!